Single Blog Title

This is a single blog caption

TGD – ESG 99/06 1:3 (0:1)

In der 1.Runde des Kreispokal kam es direkt zu einem interessanten Vergleich zweier guten A-Ligisten, die sich auch in der Meisterschaft begegnen werden. Unser Trainerduo rotierte heute erwartungsgemäß. So starteten Maurice Kambach, Mo Nazerian, Noel Zymla, Bernard Kaule und Nico Goronzy in die Partie.

Vor rund 200 Zuschauern entwickelte sich das erwartete intensive, kampfbetonte Spiel zweier Spitzenteams aus der Kreisliga A. Der Gast ging nach 21 Minuten nach einer Ecke und einem individuellen Fehler mit 1:0 in Führung. Tormöglichkeiten waren in der ersten Halbzeit eher sehen. Mit dem 0:1 ging es in die Pause.

Nach 54 Minuten erzielte der Gast von der Hubertusburg Ihren zweiten Treffer. Nun brachte TGD-Trainer Didi Krause einige Stammkräfte. Unser Team verstärkte nun den Druck und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Nico Goronzy traf nach 65 Minuten leider nu die Latte. Nach 72 Minuten gelang dann aber Baki Caki der zu diesem Zeitpunkt hoch verdiente Anschlusstreffer. In den Schluss Minuten hatte unser Team mehrfach Pech im Torabschluss. In der Schluss Minute sorgte dann ESG mit einem Konter für die endgültige Entscheidung. Ein Lob an dieser Stelle für den heutigen Unparteiischen. Er hatte die teilweise hektische Partie stets im Griff.

FAZIT:

Unserem Team kann man kaum Vorwürfe machen. Nun ist die Meisterschaft wieder unser „Hauptprogramm“. Heute war mehr drin. Aber die Moral stimmt im Team und das ist für die zukünftigen Spiel das Wichtigste.