Single Blog Title

This is a single blog caption

Heisinger SV IV – TGD II 3:3 (2:1)

Am heutigen Ostersonntag musste unsere ZWEITE in Heisingen antreten. Gegen den Tabellenfünften sollte es keine leichte Partie werden.

Der Start für die Elf von TGD-Trainerduo Oliver Kolodzie und Bernd Klostermann war verheißungsvoll. Pascal Schneider war durch einen tollen Freistoßtreffer aus 20 Metern erfolgreich. Als sich die Heimelf von der Uhlenstraße auch noch in Unterzahl beförderten durch eine Ampelkarte hatte unsere Elf wohl an einen lockeren Weg zum Sieg gedacht. Doch es kam ganz anders. Der HSV konnte die Lässigkeit und fehlenden Biss in der ersten Hälfte eiskalt ausnutzen und erzielte 2 Treffer, was Ihnen dadurch eine Halbzeitführung bescherte.

In der Halbzeitpause wurde „Tacheles“ geredet. Unsere Elf wirkte nun energischer und wollte schnell den Ausgleich erzielen. Und nach 51 Minute war unser Mittelfeldspieler Marvin Dorn (FOTO unten) mit dem Kopf zur Stelle und konnte ausgleichen zum 2:2. Die Vorarbeit leistete Pascal Schneider mit seinem zweiten Scorerpunkt heute. In der Schlussphase wurde es nochmal turbulent und hektisch. TGD-Abwehrspieler Norman Klasen erhielt zunächst die Gelb-Rote Karte nach 69 Spielminuten. Als dann der eingewechselte Jerome Godemann (FOTO oben) mit einem sehenswerten Weitschuss für die umjubelte Führung sorgte, waren wir sicher, den Dreier einfahren zu können. Doch die Heisinger konnte in der Nachspielzeit noch den Ausgleichstreffer erzielen. So stand es beim Abpfiff 3:3.

FAZIT:

======

Gerechte Punkteteilung an der Uhlen Straße. Unsere ZWEITE zeigte nur phasenweise eine souveräne Leistung wie ein Tabellenführer. Doch man hat ja noch eine kleines Punktepolster angehäuft. Also „nichts passiert“ kann man bilanzieren.