Single Blog Title

This is a single blog caption

NK Croatia II – TGD III 1:3 (1:1)

Am gestrigen Mittwochabend gastierte unsere 3. Mannschaft, zum Flutlichtspiel bei der Zweitvertretung der NK Croatia Essen. Die Mannschaft hatte sich gegen den Tabellen 6. einiges vorgenommen und wollte den Schwung vom Wochenende mitnehmen.

Schon in den ersten Minuten ließ sich erkennen, dass sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegneten. In einem sehr körperlich geführten Spiel gab es Chancen hüben wie drüben, mit einem besseren Ende für die Gastgeber. Diese nutzen in der 18.Min bei einer Ecke die Abstimmungsprobleme der Tgd Verteidigung und gingen mit einer knappen 1-0 Führung in die Halbzeitpause. In dieser fand Coach David Smeilus die passenden Worte, weil seine Mannschaft noch stärker aus der Kabine kam.

Es dauerte keine 10 Minuten da erzielte Rene Corica in „Simon Engelmann Manier“ den verdienten 1-1 Ausgleich. Vorausgegangen war ein Pass in die Tiefe von „Zauberfuß“ Adil Lamrini, der mit seinen Dribblings und klugen Pässen für die Kroaten kaum zu verteidigen war. In der Folge spielten sich die Jungs von der Haedenkampstraße in einen Rausch und dominierten den Gegner.

Nach einer butterweichen Flanke von Kürsat Dogan, war dann in der 60.Min Norbert Elekes zur Stelle und köpfte „wie aus dem Lehrbuch“ zur umjubelten 1-2 Führung ein. Doch damit nicht genug, in der 67.Min war es dann Marcel Maksymiak (FOTO oben), der eine Verwirrung im 16er der NK Croatia nutze und zur 1-3 Führung einschieben konnte. Wer meinte das sich die „Dritte“ nun hinten einigeln würde, um die Punkte nach Hause zu bringen sollte damit Recht behalten, denn außer einem Pfostenkracher vom heute auch stark aufspielenden Bilal Lmajfi gab es keine Chancen die Führung weiter auszubauen.

Leute, die aber etwas vom Fußball verstehen, sahen eine taktische Einstellung, die den Gegner regelrecht verzweifeln ließ. Durch cleveres Anlaufen und Zustellen agierte der Gastgeber nur noch mit langen Bällen, die für die Tgd Abwehr ein gefundenes Fressen waren.

So pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und unter lautem Jubel und ploppenden Bierdeckeln wurde der verdiente Sieg ausgiebig gefeiert. Auch Coach David Smeilus (FOTO unten) war voll und ganz zufrieden und ließ es sich nicht nehmen, die Kiste für seine Jungs zu spendieren. „Ich kann heute wirklich keinen hervorheben, weil wirklich alle ein super Spiel abgeliefert haben. Den ganzen Tag hatte ich im Gefühl, dass meine Jungs hier was holen.

Diese Steigerung in der 2. Halbzeit und der Einsatzwille mit Herz und Leidenschaft ist genau das was ich von meinen Jungs sehen will. Es gilt diesen „Flow“ jetzt mit in die nächsten Wochen zu nehmen, weiter Punkte zu sammeln und dem ein oder anderen Gegner zu zeigen, dass wir ein wirklich ernst zu nehmender Gegner sind.

Das hat einfach Bock gemacht und war geil heute!“

Der Trainer brachte es damit genau auf den Punkt und so geht es für die 3.Mannschaft am Ostermontag weiter, dann bei der Zweitvertretung von Atletico Essen, die man schon im Hinspiel am Rande der Niederlage hatte.

Also Männer, den Schwung mitnehmen und die nächsten 3 Punkte einfahren!

R.Weidmann – B.Schumacher, M.Maksymiak, D.Galinski – T.Labomirzki (C) – A.Rountas (26. N.Ziegner), B.Lmajfi (85. S.Ghallas), A.Lamrini, K.Dogan – N.Elekes (65. S.Matranxhi) – R.Corica (57. A.Cena)

Verfasser: Thomas Labomirzki