Single Blog Title

This is a single blog caption

DJK Dellwig 10 II – TGD III 10:1 (6:1)

Am gestrigen Sonntag gastierte unsere Dritte bei der Zweitvertretung von DJK Dellwig. 

Leider konnte die gute Leistung der Vorwoche nicht bestätigt werden, stattdessen wurde die 1.Halbzeit komplett verschlafen, dass man mit einem, in der Höhe komplett verdienten 6-1 Rückstand in die Halbzeitpause ging. Einzig und allein Schnapper Raphael Weidmann (FOTO) und Björn Schumacher stemmten sich gegen die schon sichere Niederlage und auch der Ehrentreffer durch Thorsten Labomirzki kurz vor dem Pausenpfiff löste keinerlei Jubelschreie aus. Das Kuriose daran ist trotzdem, dass unsere 11 bereits nach 10min hätte 2-0 führen können, nur leider scheiterte Kürsat Dogan am gut aufgelegten Dellwiger Schlussmann. 

Wachrütteln war das Motto des Trainerteams um David Smeilus und Evangelos Rountas, was auch mal eine etwas lautere Halbzeitansprache und ein ordentliches Durchwechseln zum zweiten Durchgang zur Folge hatte. 

Zwar musste unsere Dritte noch 4 Gegentreffen hinnehmen, so sah man doch eine erhebliche Leistungssteigerung.Zweikämpfe wurden angenommen, man begann endlich Fußball zu spielen und konnte sogar den ein oder anderen schönen Spielzug inszinieren, zu einem Torerfolg führten diese aber leider nicht. So ging es schließlich mit einer deutlichen 10-1 Schlappe für die dritte Mannschaft zurück in die Kabine. 

Trotz der gesenkten Köpfe und dem Frust dem jedem Einzelnen anzusehen war, schwor man sich nach dem Spiel ein, dass Ruder eindlich rumzureißen und endlich den verdienten Befreiungsschlag landen zu wollen! Dies soll schon am nächsten Sonntag (17.10.) der Fall sein, wenn es um 15:15 Uhr zur vierten Mannschaft des ESC Preußen-Essen geht. 

Indem Sinne, Kopf hoch Männer, weiter so zahlreich im Training arbeiten und dann lassen auch die Punkte nicht länger auf sich warten. 

R.Weidmann – B.Schumacher, R.Corica (70.min D.Smeilus), E.Shala (46.min A.Cena) – S.Ghallass (46.min N.Elekes), M.Maksymiak (46.min S.Matranxhi), B.Rinsche – A.Rountas, K.Dogan, P.Becker (40.min E.Rustemi) – T.Labomirzki (C)

Verfasser: Thorsten Labomirzki