Single Blog Title

This is a single blog caption

Mit Kampfgeist zu 3 Punkten

Gestern Abend stand schon das nächste Spiel für unsere ERSTE auf dem Programm. Es kam Schönebeck an die Haedenkampstraße und nach einer katastrophalen 2. Halbzeit in AL Arz stand die Mannschaft in der Pflicht!


Das Trainerteam um Michael und Harald Fabian hat einige Veränderungen vorgenommen und war entschlossen den Bock heute um zu stoßen. Doch nach wenigen Minuten ist der Spielmacher Ayoub El Farissi umgeknickt und musste ausgewechselt werden. Für ihn kam Karlo Kresevljak ins Spiel.


Die Mannschaft zeigte eine Reaktion und nahm den Kampf gegen einen sehr unangenehmen Gegner an. Es war ein wildes und Zerfahrenes Spiel, aber man stellte sich der Aufgabe. Dann endlich nach 35 Minuten ein Eckball, durch Karlo Kresevljak getreten und plötzlich liegt der Ball im Tor. 1:0 TGD, Eigentor. Bezeichnend für die aktuelle Situation. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Zur Halbzeit kam dann auch endlich Nuri Dzemajli (Foto unten) zu seinem Debüt und sollte seine Sache auf der linken Seite gut machen! Im Laufe der zweiten Hälfte zeigten die Jungs immer wieder gute Ansätze, wo die letzte Präzision aber immer wieder fehlte. Der Gegner aus Schönebeck versuchte immer wieder an zu rennen, doch diesmal blieb die Defensive um Robin Kropp standhaft und ließ nichts anbrennen.


In der letzten viertel Stunde taten sich viele Räume auf und endlich konnte ein Angriff vollendet werden. Nach gutem Ballgewinn von Sebastian Zequiri, der den Ball auf Abbdoul Bah weitergeleitet hatte, sah dieser das Karlo Kresevljak sich in die Spitze löste und legte ihm den Ball mustergültig in den Lauf. Im eins gegen eins spielte Karlo Kresevljak (Foto oben) den Ball durch die Beine des Torhüters und nette so zum 2:0 für die Heimelf ein.

Am Ende kann man sagen, der Sieg geht in Ordnung. Ein absoluter „Arbeitssieg“, den wir gerne mitnehmen und auf dem wir weiter aufbauen wollen.

Sonntag geht es dann Richtung Frohnhausen, wo schon der nächste harte Gegner wartet.

Verfasser: Michel Fabian